Aktueller Pfad: Die RAK | Für Anwälte & Kanzleien | Wahlbezirk (LG-Bezirk) Karlsruhe

Wahlbezirk (LG-Bezirk) Karlsruhe


RA Dr. Christoph Bühler

RA Dr. Christoph Bühler, Pforzheim

Nach dem Abitur zunächst Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) in Stuttgart. Danach Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Tübingen. Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Fritjof Haft in Tübingen und geprüfte Hilfskraft bei Prof. Dr. Ulrich Weber, Tübingen, bei dem auch 1994 die Promotion erfolgte. 1993 Eintritt in die Kanzlei Ladenburger Neifeind Schmücker & Homann in Pforzheim. Seit 1998 Fachanwalt für Strafrecht, seit 2011 auch Fachanwalt für Medizinrecht.

Ehrenamtliches Mitglied im Vorstand des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg seit 1997 und ehrenamtlicher Richter beim Richterdienstgericht beim Landgericht Karlsruhe seit dem Geschäftsjahr 2006/2007.

Autor von mehr als 80 wissenschaftlichen Veröffentlichungen in namhaften juristischen Zeitschriften, vorwiegend aus den Bereichen Strafrecht, Sozial- und Medizinrecht. Darüber hinaus zwei Buchpublikationen.

Verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter.


RA Martin Hofsäß

RA Martin Hofsäß, Karlsruhe

Mit meinem Engagement für die Rechtsanwaltskammer möchte ich möglichst viele Kollegen, insbesondere jüngere Kollegen, für die Arbeit der RAK interessieren – im besten Fall begeistern.

Ich bin seit über 20 Jahren in Karlsruhe als Rechtsanwalt tätig und führe als Fachanwalt für Arbeitsrecht, gemeinsam mit meinem Kollegen Arndt Diefenbacher, eine auf das Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei in Karlsruhe.

Die RAK habe ich viele Jahre, bis heute, „von außen“ betrachtet und möchte mich aktiv in der Arbeit der RAK beteiligen, denn wir befinden uns heute in der spannendsten Zeit seit 1987, als das Werbeverbot weggefallen war. Das bietet Risiken und Chancen, die wir am besten durch einen guten Zusammenhalt in berufsständischen Organisationen wie der RAK und den Anwaltsvereinen gemeinsam meistern.

Ich stehe neuen Entwicklungen, auch dem allgegenwärtigen „legal tech“, offen gegenüber. Gleichzeitig halte ich es aber für wichtig, unsere berufsständischen Regeln und Werte, die uns von anderen Dienstleistern unterscheiden, zu wahren. In diesem Spannungsfeld werden wir uns zukünftig bewegen und ich freue mich auf einen guten Austausch hierüber mit allen Berufskollegen.


RA Marco Röder

RA Marco Röder, Karlsruhe

 


RA Hartmut Stegmaier

RA Hartmut Stegmaier, Karlsruhe

Als Fachanwalt für Verwaltungsrecht bin ich in der Sozietät Caemmerer Lenz, Karlsruhe, tätig. Im Jahr 2012 wurde ich zum 1. Mal in den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe gewählt.

Die Möglichkeit zur Ausübung eines freien Berufes stellt ein hohes Gut dar, das in Zeiten von legal tech und einem stark im Wandel begriffenen Rechtsberatungsmarkt zu bewahren ist. Dies stellt den wesentlichen Grund dar, mich erneut für die ehrenamtliche Aufgabe bei der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe im Interesse aller Kolleginnen und Kollegen zu engagieren.

Es gilt der Rechtsanwaltschaft Raum und Stimme zu verschaffen, um den Beruf des Rechtsanwalts attraktiv zu halten und die Vorteile anwaltlicher Beratung anschaulich zu machen.

Hierzu gehört der Abbau solcher Schranken, die die Berufsausübung einer anwaltlichen Tätigkeit im Vergleich zu freien Dienstleistungsunternehmen erschweren. Gerne würde ich mich in diesem Sinne für ein freies, wettbewerbsfähiges und zukunftsorientiertes Berufsumfeld einsetzen.

Ich freue mich, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken. Gerne erreichen Sie mich unter hstegmaier@caemmerer-lenz.de.


RA Andreas von Hornung

RA Andreas von Hornung, Karlsruhe

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es würde mich sehr freuen, wenn Sie mir erneut Ihre Stimme geben und damit Ihr Vertrauen schenken würden.

Ich bin verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebe mit meiner Frau und unserem Hund in Karlsbad.

Seit 1990 bin ich als Rechtsanwalt in Karlsruhe tätig, seit 1995 als Partner in meiner jetzigen Kanzlei mit derzeit fünf Sozien.

Meine Tätigkeit im Kammervorstand übe ich nach wie vor mit viel Freude und Engagement aus.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Anwaltschaft vor sehr großen Herausforderungen steht, insbesondere – aber nicht nur (!) - durch die rasante Entwicklung auf dem digitalen Rechtsmarkt, und diesen müssen wir Anwälte/Innen uns stellen.

Die Rechtsanwaltskammer als berufene Vertreterin aller ihrer Mitglieder wird das ihr Mögliche tun, um deren Interessen gegenüber der Politik und der Justiz zu vertreten.

Ich möchte im Kammervorstand gerne weiterhin das Meine dazu beitragen, die freie und unabhängige Anwaltschaft zu erhalten, diese ist - als Organ der Rechtspflege - integraler und unverzichtbarer Bestandteil unseres Rechtsstaates.