Aktueller Pfad: Die RAK | Die RAK Karlsruhe | Downloads

Downloads

Zulassung

Datenschutzerklärung

Merkblätter

Bitte beachten Sie: Soweit einer der nachfolgenden Anträge ausschließlich in elektronischer Form gestellt wird, ist eine Beglaubigung aller dem Antrag beizufügenden Anlagen in elektronischer Form, § 39 a BUrkG,  durch einen Notar erforderlich.

Anträge auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

 

Rechtsanwaltsgesellschaften

Ausländische Rechtsanwälte

Zweigstelle und weitere Kanzlei

Kanzleisitzverlegung und Kammerwechsel

Kanzleipflichtbefreiung

Vertreterbestellung

Zulassungsverzicht

Fachanwalt
Aufnahme in Listen
beA und KammerIdent-Verfahren
Geldwäscheaufsicht

Auslegungs-und Anwendungshinweise zum GeldwäscheG

Meldepflichtige Sachverhalte im Immobileinbereich

Registrierungspflicht gemäß § 45 Abs. 1 S. 2 GwG für Verpflichtete nach § 2 Abs. 1 Nr. 10 GwG bei goAML WEB

Muster und Checklisten

Anordnungen der RAK Karlsruhe

Materialien

 

Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Bitte beachten Sie: Die nachstehenden Links führen Sie zu externen Webseiten Dritter, auf deren aktuelle und künftige Inhalte die RAK Karlsruhe keinerlei Einfluss hat, weshalb sie insoweit auch keinerlei Haftung übernimmt; verantwortlich für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets deren jeweiliger Anbieter oder Betreiber. Es liegt an Ihnen, die Aktualität und inhaltliche Richtigkeit selbst zu überprüfen.

Vollmachtsdatenbank (VDB)
Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV)
Verbraucherstreitbeilegung
Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung
Steuerliche Hinweise

Hinweise zur Betriebsprüfung

Hinweise zur Einkommensteuer

Hinweise zur Gewerblichkeit anwaltlicher Tätigkeit

Hinweise zur Lohnsteuer

Umsatzsteuerabsenkung vom 01.07. bis 31.12.2020

Das Bundeskabinett hat am 12.06.2020 u.a. die befristete Senkung der Umsatzsteuer vom 01.07. bis zum 31.12.2020 beschlossen.

Sonstige Hinweise zur Umsatzsteuer

Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen

Arbeitsgerichtsbarkeit
Familiengerichtsbarkeit
Sozialrecht und Sozialgerichtsbarkeit
Hinweise zur Vertretung im Migrationsrecht
EU-Verordnungen zum Familien- und Erbrecht

Die Europäische Rechtsakademie (ERA) hat unter Mitwirkung des BMJV praxisorientierte Trainingsmaterialien zur besseren Anwendung der EU-Verordnungen zum Familien- und Erbrecht erstellt. Bei diesem Material, welches Wissen und Fertigkeiten europäischer Rechtsanwenderinnen und Rechtsanwender im Familien- und Erbrecht stärken soll, handelt es sich um jeweils zwei Fallstudien (Grundlagen und Vertiefung) zu jedem der nachfolgenden Themen:

  • Grenzüberschreitende Scheidungs- und Unterhaltssachverhalte (Verordnungen (EG) Nr. 2201/2003 (Brüssel IIa) und (EG) Nr. 4/2009);
  • Elterliche Verantwortung in grenzüberschreitendem Kontext, inklusive Kindes- entführungssachverhalten (Verordnung (EG) Nr. 2201/2003 (Brüssel IIa));
  • Grenzüberschreitende Erbsachen (Verordnung (EU) Nr. 650/2012).

Unter diesem Link finden Sie die Materialien auch in anderen Unions-Sprachen.

Ende 2018 hat die Europäische Kommission auf ihrem E-Justizportal Leitlinien veröffentlicht, in welchen die Verwendung der Anhänge zur Verordnung (EG) Nr. 4/2009 über die Zuständigkeit, das anwendbare Recht, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen und die Zusammenarbeit in Unterhaltsachen erläutert wird. Diese Leitlinien finden Sie hier. Während die meisten Anhänge von Gerichten bzw. Behörden auszufüllen sind, betreffen die folgenden Anhänge auch den Antragsteller selbst:

  • Anhang VI Teil B zur Anerkennung und Vollstreckung einer bestehenden
    Unterhaltsentscheidung
  • Anhang VII Teil B zur Erwirkung einer Unterhaltsentscheidung bzw. zur Änderung einer bestehenden Entscheidung

 

Europäische Kommission: Praktischer Leitfaden zu internationalen Verbraucherverträgen
Europäischer Gerichtshof (EuGH): e-curia

e-Curia ist eine Anwendung des Gerichtshofs der Europäischen Union, die es den Partei-Vertretern in den Verfahren vor dem Gerichtshof und dem Gericht sowie den nationalen Gerichten im Zusammenhang mit einem beim Gerichtshof eingereichten Vorabentscheidungsersuchen ermöglicht, Verfahrensschriftstücke auf ausschließlich elektronischem Weg mit den Kanzleien auszutauschen.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)
Zentrales Schutzschriftenregister
Orts- und Gerichtsverzeichnis
Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2019

      (Hrsg. RA Norbert Schneider, Neunkirchen; mit freundlicher Genehmigung des ffi Verlags, Hürth)

A 1 - Bescheinigung
STAR 2018 und 2020
Projekt "Anwälte in Not"
Beratung für Schüler- und Juniorenfirmen
Pflichtverteidigersuche

An dieser Stelle haben wir Ihnen bisher eine regelmäßig aktualisierte Liste von Mitgliedern unserer Kammer zur Verfügung gestellt, die uns gegenüber ihr Interesse an der Übernahme von Pflichtverteidigungen erklärt haben.

Mittlerweile hat die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) die mit dem Gesetz zur Neuregelung des Rechts der notwendigen Verteidigung vom 10.12.2019 (BGBl I 2019, 2128 ff) verbundenen Änderungen des § 31 BRAO sowie des § 7 der Rechtsanwaltsverzeichnis- und -postfachverordnung (RAVPV) umgesetzt und das von ihr tagesaktuell geführte Bundesweite Amtliche Anwaltsverzeichnis (BRAV) um entsprechende Suchfunktionen erweitert. Diese ermöglichen im Hinblick auf die Regelung in § 142 Abs. 6 StPO die Suche nach Fachanwälten/innen und/oder Rechtsanwälten/innen, welche ihr Interesse an der Übernahme von Pflichtverteidigungen unserer Kammer gegenüber angezeigt haben.

Sie finden das Verzeichnis unter https://www.bea-brak.de/bravsearch/search.brak und hier finden Sie eine "Anleitung zur Pflichtverteidigersuche".